Innovative Produkte

UNSERE INNOVATIVEN PRODUKTE

INNOVATION IN PRODUKTEN UND LÖSUNGEN

Das Rad ist eine der wichtigsten Erfindungen in der Geschichte der Menschheit. Es gibt jedoch verschiedene Arten von Rädern in Bezug auf ihre Anwendung, Leistung, Ausstattung oder Qualität. Seit 1808 hat sich unser Unternehmen an der Radsatz-Herstellung beteiligt. Seit mehr als zwei Jahrhunderten haben wir ein extrem hohes Maß an Know-how entwickelt, das uns in die Lage versetzt, auf alle Herausforderungen und Anforderungen für Radsatz-Lösungen reagieren zu können. Dies hätte ohne innovativen Geist und Fokus auf systematische Forschung nie möglich werden können.

Wir halten unsere Technologieführerschaft, indem wir einen signifikanten Teil des Umsatzes in die Forschung und Entwicklung (F&E) investieren. Wir haben konkrete langfristige Forschungsziele definiert, die von uns kontinuierlich erfüllt werden. Unser Fokus liegt auf der Verbesserung der aktuellen Qualitätsmerkmale unserer Produkte - Leistung, Sicherheit und Komfort. Das Rad der Innovationen dreht sich weiter...


BONAXLE

BONAXLE® ist eine innovative, induktionsgehärtete Achse. Es ist unsere Lösung für erhöhte Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen, und sie bringt eine signifikante Reduzierung der Lebenszykluskosten (LCC). BONAXLE® wird wahrscheinlich einen Paradigmenwechsel bei den Eisenbahnen innerhalb und außerhalb Europas bewirken. GHH-BONATRANS erreichte eine Verbesserung der in Japan bereits gut etablierten Technologie, indem diese an die herkömmlichen europäischen Geometrien und Stahlqualitäten angepasst wurde.

BONASTAR

BONASTAR® ist eine Familie neuer Radwerkstoffe für alle Arten von Radsätzen für den Personenverkehr, Lokomotiven und den Güterverkehr. Im Vergleich zu den aus EN-Standardsorten gefertigten Rädern gewährleistet BONASTAR® 30 % mehr Laufleistung durch die signifikante Erhöhung der Dauerfestigkeit des Radgefüges und durch die höhere Radkranzhärte und -festigkeit (unter Beibehaltung seiner hochrangigen plastischen Eigenschaften). Durch BONASTAR® werden die Lebenszykluskosten des Radsatzes definitiv reduziert.


BONASILENCE

BONASILENCE® ist eine Familie dynamischer schallabsorbierender Systeme, die von GHH-BONATRANS entwickelt und diversifiziert wurde. Das jüngstes Beispiel finden Sie in den neuen U-Bahn-Wagen für die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) von Stadler. Treib- und Standard-Radsätze sind mit radmontierten Multisegment-Dämpfern ausgerüstet, die das Rollgeräusch um 10 dB im Vergleich zu Standard-Rädern reduzieren können. Quietschgeräusche werden von den Dämpfern ebenfalls deutlich unterdrückt. Die erwartete Lebensdauer des Dämpfers beträgt mindestens 15 Jahre. Vergleichbare Dämpfer können passend für alle Raddurchmesser entworfen werden.

GHH ULTRA-S

Das neu entwickelte hoch einfedernde Rad GHHULTRA-S® to Achslast erfüllt alle Anforderungen für ein gummigefedertes Rad mit Laufkreisdurchmesser 600 mm neu / 520 mm abgenutzt und bietet eine geringe radiale Steifigkeit (20-40 kN/mm). Das Design aller Komponenten wurde verbessert und die Gummielemente wurden komplett neugestaltet. Die ausgezeichnete Festigkeit von GHHULTRA-S® wurde durch die Anwendung der deutschen Qualitätsstandards nachgewiesen (FEM-Analyse und Bewertung der Belastungen durch Anwendung der FKM-Richtlinie).


Losradachse für 12,5 Tonnen

Vor mehr als 30 Jahren haben wir mit der Einführung dieser Technologie in Europa begonnen und bei nahezu allen Ausschreibungen für neue Straßenbahnen und Stadtbahnen (LRV) werden heutzutage weltweit Niederflur-Fahrzeuge ausgeschrieben . Diese Fahrzeuge müssen für eine hohe Transportkapazität ausgelegt sein.

Die neue 12.5 to-Losradachse basiert auf dem bewährten und zuverlässigen Radtyp GHHV60®. Ihr modernes Upgrade auf hohe Achslasten basiert auf einem einteiligen, gesenkgeschmiedeten Portalachsen-Design und Kegelrollenlagerpaaren, die bei der Montage optimal eingestellt werden. Der Durchmesser der Räder ist größer, um den Anforderungen an höhere Achslasten gerecht zu werden. Wir liefern Portalachsen für die Anwendungen vom Typ 1 (Radrückenabstand von 1.355 mm bis 1.392 mm) und vom Typ 2 (ab 1.380 mm).


Fortschrittlicher Geschwindigkeitssensor & Erdungs-Kontaktsystem für Lauflosradachsen

Unser Beitrag zum Upgrade der Lauflosradachsen erleichtert den Zugang zu allen Komponenten/Subsystemen der Losradachse. Der Geschwindigkeitssensor und der Erdungskontakt sind am Ende der Portalachse montiert. Diese Konstruktion, einschließlich der angeflanschten Bremsscheiben ist viel platzsparender gegenüber anderen Lösungen. Der Freiraum kann für die Anordnung von Zusatzelementen, wie z.B. hydraulischen Bremsen genutzt werden.